A A A

W. Ebert

Wolfgang

Öffentlichkeitsarbeit

Ich kam im Herbst 2015 auf Grund eins Artikels in der Süddeutschen Zeitung erstmals in die Räume der Senioren Computerschule, habe aber Robert Roseeu, den Gründer dieser Einrichtung, nicht mehr kennengelernt.

Im Sommer 2016 fragte mich seine Witwe, Frau Ursula Roseeu, ob ich mitmachen möchte. Nach dem ich an einer Sitzung teilgenommen habe und nette, sympathische Menschen kennenlernen durfte, wurde ich zum Pressesprecher ernannt. Ich nehme auch gerne als „Hilfs“-Tudor am Anfängerunterricht teil und freue mich über das große Interesse an diesen Kursen.  Hier wird das Prinzip „Senioren für Senioren“ perfekt umgesetzt, vor allem auch in den nachmittäglichen Übungsstunden. Auch ich habe dort noch viel gelernt, vor allem was die Grundlagen betrifft.

Da ich Jahrzehnte im Internet unterwegs war, werde ich mein Wissen weitergeben und einen Kurs zum Thema „Einkaufen im Internet“ halten. Gerade für Senioren ist Einkaufen im Internet mit großen Vorteilen verbunden. Selbst wenn Senioren Ihrem örtlichen Händler die Treue halten wollen, können sie sich im Internet über Preise und Produkte informieren. Sehr beliebt sind auch Internet-Apotheken, die auf Medikamente ohne Rezept Preisnachlässe bis zu 50 % gewähren und in der Regel sehr zuverlässig arbeiten. Auch die Sicherheit und Vieles mehr besprechen wir in diesem Kurs.

Unsere Einrichtung heißt jetzt  „Moosacher Senioren Computerclub“ und ich bin gerne dabei.