Das Team

Das Team des Moosacher-Senioren-Computerclubs im Juli 201
  • Ursula

    Ursula Roseeu

    Clubleitung, Organisation,  Finanzen

    Als Roberts Frau habe ich mich wenig an den Aktivitäten Roberts in seiner geliebten Moosacher Einrichtung, die er 2008 in Haidhausen gegründet und 2012 nach Moosach verlagert hatte,  seinem Senioren-Computerclub,  beteiligt. Robert wusste schon seit 2008 von seiner Krebserkrankung,  hatte es aber  versäumt, einen Nachfolger aufzubauen und so traf uns sein Tod im April 2016 ziemlich unvorbereitet.

    Spontan entschloss ich mich, das Werk seiner  letzten Lebensjahre nach der Pensionierung nicht  im Sande versickern zu lassen und übernahm die Leitung, ohne jegliche Vorbereitung und ohne zu ahnen, welch Riesenaufgabe ich mir da aufgehalst hatte.

    Fünf Jahre sind seit der Leitungsübernahme vergangen. Clubleitung heißt,  Ansprechpartner  zu sein für alle Interessenten und Einrichtungen. Ich nehme alle Anrufe entgegen und berate die Anrufenden, ich kümmere mich um die Organisation und Einteilung der Kurse, als Schatzmeisterin um die Finanzen und um die Vertretung und Präsentation unserer Einrichtung nach außen hin.

    Wir sind völlig anders strukturiert als unter Robert, der alles alleine machte, aber die Inhalte, nämlich Senioren die digitale Welt zu erschließen unter dem Motto “Senioren für Senioren”,  sind die gleichen.

    Heute verteilt sich das Arbeitspensum auf  ein Team von zur Zeit 7 Mitgliedern, die als Dozenten Kurse zu unterschiedlichen Themen halten, sich um das Programm, Website, Werbung und Statistik kümmern und daneben bei den vielen Problemen, die unsere Teilnehmer mit der Hardware (PC – Smartphone – Tablet – Drucker usw. ) und  deren Einrichtung haben, mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Unser früherer Name Senioren-Computerschule Moosach wurde auf Wunsch der AWO umgewandelt in Mooascher Senioren-Computerclub und ist  neben den beiden anderen Clubs der AWO im
    ASZ Moosach als Club 3  eine fest etablierte Einrichtung, die auch von Seiten der AWO große Anerkennung und Unterstützung in jeglicher Hinsicht erfährt. Wir sind sehr dankbar für diese gute Zusammenarbeit.

    Ursula Roseeu, Clubleitung
    30.08.2021

  • Bernd

    Bernd Buhlick

    Tutor, interne Administration

    Im November 2016 besuchte ich aus reiner Neugier einen Anfängerkurs „Maus & Co“. Im ASZ Hans Sieber Haus in Untermenzing um mich vielleicht auch zu dort einzubringen.
    Auf Nachfrage des Kursleiters Willy zu meinen PC-Kenntnissen, empfahl er mir, mich bei dem Senioren-Computerclub im ASZ-Moosach zu melden!
    Dort fand ich ein engagiertes Team vor, das mich gerne als Verstärkung aufnahm.
    Das erste Arbeiten mit den interessierten Senior(inn)en machte mir auch gleich Spaß.
    Persönliche positive Feedbacks von Schulungsteilnehmern motivieren mich zusätzlich mein Ehrenamt weiterhin gerne auszuüben.
    Für mich ist es auch eine gute Gelegenheit meine Kenntnisse bei bisher nicht so im Vordergrund gestandener Technik wie Smartphone, Tablets und Apple-Technik zu ergänzen und aufzufrischen!
    Ich hoffe, meine langjährigen beruflichen EDV-Erfahrungen sind gute Voraussetzungen dafür, auch weiterhin als Tutor in dem Senioren-Computerclub erfolgreich mit zu wirken und zu gestalten.

  • Wolfgang
    Wolfgang

    Wolfgang Ebert

    Öffentlichkeitsarbeit, Tutor

    Ich kam im Herbst 2015 auf Grund eins Artikels in der Süddeutschen Zeitung erstmals in die Räume der Senioren-Computerschule, habe aber Robert Roseeu, den Gründer dieser Einrichtung, nicht mehr kennengelernt.

    Im Sommer 2016 fragte mich seine Frau Ursula Roseeu, ob ich mitmachen möchte. Nach dem ich an einer Sitzung teilgenommen habe und nette, sympathische Menschen kennenlernen durfte, wurde ich zum Pressesprecher ernannt. Ich nehme auch gerne als „Hilfs“-Tutor am Anfängerunterricht teil und freue mich über das große Interesse an diesen Kursen.  Hier wird das Prinzip „Senioren für Senioren“ perfekt umgesetzt, vor allem auch in den nachmittäglichen Übungsstunden. Auch ich habe dort noch viel gelernt, vor allem was die Grundlagen betrifft.

    Da ich Jahrzehnte im Internet unterwegs war, werde ich mein Wissen weitergeben und einen Kurs zum Thema „Einkaufen im Internet“ halten. Gerade für Senioren ist Einkaufen im Internet mit großen Vorteilen verbunden. Selbst wenn Senioren ihrem örtlichen Händler die Treue halten wollen, können sie sich im Internet über Preise und Produkte informieren. Sehr beliebt sind auch Internet-Apotheken, die auf Medikamente ohne Rezept Preisnachlässe bis zu 50 % gewähren und in der Regel sehr zuverlässig arbeiten. Auch die Sicherheit und Vieles mehr besprechen wir in diesem Kurs.

    Unsere Einrichtung heißt jetzt  „Moosacher Senioren-Computerclub“ und ich bin gerne dabei.

  • Adam

    Adam Mössler

  • Gerhard

    Gerhard Ehrlich

  • Susanne

    Susanne Frank

  • Frank

    Frank Greger

    Smartphone-Kurse, Internetauftritt

    Nachdem ich über 38 Jahre bei Siemens und Nokia in der IT beschäftigt war, habe ich Ende 2017 einen Altersteilzeitvertrag erhalten.

    Seitdem bin ich vorwiegend ehrenamtlich tätig und helfe insbesondere Senioren bei Smartphone- Tablet- Computer- und Internet-Problemen.

    Für den Club betreue ich den Internetauftritt und gebe Smartphone-Kurse für Android-Geräte